Kanaren Kreuzfahrten vom Spezialisten

Kanaren Kreuzfahrten

Teneriffa

Kanaren Kreuzfahrten sind insbesondere in den Wintermonaten sehr beliebt. Kein Wunder, locken doch die „Inseln des ewigen Frühlings“ mit Wärme und Sonnenschein. Und wer wünscht sich nicht ein paar schöne Sonnentage angesichts unserer kalten und dunklen Winter. Die Vielseitigkeit der Inselwelt ist immer wieder verblüffend. Hat man gestern noch am Strand von San Augustin flaniert und gebadet, wandert man am nächsten Tag durch die grandiose Urwelt der Canadas auf Teneriffa. Dieser ist mit 15 Kilometern Durchmesser der größte Krater der Erde. Riesige schwarze Lavablöcke mit gelben und roten Einsprengseln liegen am Weg, umwuchert von graugrünen Ginsterbüschen und durchsetzt von schütteren Kiefernwäldchen. Wanderungen gehören zweifellos zu den beliebtesten Landausflügen auf einer Kanaren Kreuzfahrt. Neben den Kanarischen Inseln sind auch das portugiesische Madeira, Häfen in Marokko und Städte an der spanischen Atlantikküste Ziele von Kanaren Kreuzfahrten. Manchmal wird in Reiseprospekten deshalb von Kreuzfahrten zu den Atlantischen Inseln gesprochen.

Anreise zum Schiff

MSC Kreuzfahrtschiff im Hafen

MSC Kreuzfahrtschiff im Hafen

Kanaren Kreuzfahrten sind wahlweise mit und ohne Anreisepaket buchbar und beginnen mehrheitlich in Las Palmas auf Gran Canaria. Viele Urlauber nutzen die Anreisepakete der Reedereien, die neben dem Flug auch den Transfer zum Kreuzfahrtschiff beinhalten. Aber Gran Canaria wird in der Wintersaison viel angeflogen, so dass auch einer Anreise in Eigenregie möglich ist. Zum Kreuzfahrtschiff geht es dann mit dem Taxi (ca. 30 Euro) oder dem öffentlichen Bus. Die Linie 60 der Busgesellschaft Global fährt vom Flughafen bis zum Busbahnhof Santa Catalina in Las Palmas. Dieser ist nur 50 Meter vom Hafen entfernt.

Reisezeitraum für Kanaren Kreuzfahrten

Landausflug auf Teneriffa

Landausflug auf Teneriffa

Dieses Kreuzfahrtziel ist neben Dubai, Südamerika oder der Karibik ein klassisches Reiseziel für das Winterhalbjahr. Erste Angebote gibt es im September bzw. Oktober und die Saison endet dann im April. Im Sommer steht dann das Mittelmeer oder Nordeuropa mehr im Fokus der Reedereien. Auf allen Inseln kann man im Winter baden und auf Sonnenschein mit Temperaturen von über 20 Grad hoffen. Auf den größten Inseln Teneriffa und Gran Canaria befinden sich die Badeorte überwiegend im Süden während es im gebirgigen Inselinneren im Winter durchaus sehr frisch sein kann.

Die Reedereien

MSC Armonia

MSC Armonia

Die Inselgruppe ist hierzulande ein sehr beliebtes Urlaubsziel. Das ist es nicht verwunderlich, dass auch die deutschen Reedereien TUI Cruises und AIDA Cruises sehr auf diese Destination setzen. Beide Veranstalter sind im Winter mit Kreuzfahrtschiffen direkt auf Teneriffa oder Gran Canaria vertreten. Aber die europäischen Marktführer Costa Kreuzfahrten und MSC Kreuzfahrten haben die Destination entdeckt. Beide Reedereien haben auch viele Gäste aus Italien, Spanien und Frankreich. Und für diese Gruppen sind Kanaren Kreuzfahrten von Starthäfen im Mittelmeer mit einem Abstecher zu den Kanaren günstiger. Englische und manche amerikanische Reedereien fahren auch von Southampton aus zu den Kanarischen Inseln.

Die Reisedauer

Angeboten werden im Prinzip drei Gruppen. Wie fast immer überwiegen einwöchige Kreuzfahrten Kanaren (sieben Nächte) mit Stopps in Madeira, La Palma, Teneriffa, Lanzarote und Fuerteventura. Dann gibt es Seereisen mit einer Dauer von 9 bis 11 Nächten. Da kommt dann zum Beispiel ein Hafen in Marokko hinzu oder die Kreuzfahrtschiffe bleiben in einem Hafen (z.B. auf Madeira) über Nacht. Zweiwöchige Kanaren Kreuzfahrten (14 Nächte) führen auch zu kleineren Inseln (La Gomera) oder beinhalten hin und wieder sogar einen Abstecher zu den Kapverden.

Die Landausflüge

Bike-Landausflug

Bike-Landausflug bei TUI Cruises

Kreuzfahrer sehen etwas von der Welt. Selbst im Rahmen einer einwöchigen Kanaren Kreuzfahrt lernt man alle großen Inseln der Kanaren plus Madeira kennen. Zugegeben, man bleibt immer nur für 8 bis 10 Stunden im Hafen. Aber für einen fundierten Eindruck reicht das aus. Wie Sie die Inseln erkunden bleibt Ihnen überlassen. Die Reedereien bieten eine Vielzahl organisierter Landausflüge an. Für die Reedereien sind diese ein wichtige Einnahmequelle. Sie können sicher sein, dass Sie ausführlich Informationen dazu erhalten. Alternative können Sie in jedem Hafen auf eigene Faust an Land gehen. Tipps dazu finden Sie in unseren Inselportraits. Selbstverständlich müssen Sie nicht an Land. Sie können Sie können auch eine halben oder ganzen Tag an Bord bleiben und die Vorzüge des fast leeren Kreuzfahrtschiffes nutzen. Im Spa gibt es während der Liegezeiten immer besonders günstige Angebote.

Frontier Theme